Windlicht selber machen

Hallöchen 🙂

Der Sommer zeigt sich noch einmal von seiner schönsten Seite, aber in den letzten Tagen merke ich vor allem abends, dass der Herbst langsam einzieht. Und auch wenn es mir jedes Jahr auf Neue schwerfällt, die lauen Sommernächte und sonnigen Tage am See verabschieden zu müssen, freue ich mich auf den Herbst: warmer Tee, Spaziergänge im bunt gefärbten Wald, kuschelige Abende auf dem Sofa und vieles mehr. Damit die herbstliche Gemütlichkeit auch in Deiner Wohnung ein Plätzchen findet, zeige ich Dir heute, wie man ein wunderschönes Windlicht selber machen kann. Folge meiner Anleitung Schritt für Schritt und gib Deinem Windlicht eine ganz individuelle Note.

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Material

Doppelseitiges Geschenkpapier
Lineal
Klebestreifen
Stift
Schere
Herzförmige Schablone
Teelicht
Windlicht-Glas

Schwierigkeitsgrad

schön-einpacken

1. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Zunächst nimmst Du das Windlicht-Glas und misst mit dem Lineal die Höhe aus. Wichtig ist, dass das Glas eine ebene Fläche und nicht etwa gewölbt ist, damit sich das Geschenkpapier optimal der Form anpasst.

2. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Auf die Innenseite des Geschenkpapiers – also die Seite, die später nach innen zeigt – überträgst Du mit einem Lineal und geraden Strich die Höhe des Windlicht-Glases.

3. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Dann ziehst Du über den Geschenkpapier-Streifen mit dem Lineal der Länge nach eine gerade Linie. Jetzt hast Du eine Bordüre, die der Höhe des Glases entspricht und so lang ist, dass sie sich komplett darum wickeln lässt.

4. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Mit der Schere schneidest Du entlang der eingezeichneten Linien den Geschenkpapierstreifen aus. Achte darauf, dass Du gerade schneidest, um später saubere Kanten zu haben. 😉

5. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Lege Deine herzförmige Schablone mittig auf den Geschenkpapier-Streifen und zeichne die Herzform nach.

6. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Mit der Schere schneidest Du vorsichtig entlang der eingezeichneten Linien das Herz aus.

7. Schritt

windlicht-schoen-einpacken015

Wenn Du das Herz ausgeschnitten hast, sollte Dein Geschenkpapier-Streifen so aussehen.

8. Schritt

windlicht-schoen-einpacken016

Als nächstes nimmst Du den Geschenkpapier-Streifen und wickelst ihn um das Glas. Achte darauf, dass die richtige Seite nach außen zeigt. 🙂

9. Schritt

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Das Geschenkpapier fixierst Du mit Klebestreifen. Je nach Bedarf kannst Du ein oder mehrere Streifen benutzen.

Fertig!

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Zum Schluss nimmst Du das Teelicht und platzierst es im Glas – und schon ist dein Windlicht fertig!

 

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Windlicht selber machen | schön-einpacken

Ein Windlicht selber machen ist doch wirklich schnell passiert – und bringt eine richtig gemütliche Herbststimmung in Deine Wohnung. Wie Du in meinen Bastelbeispielen siehst, kannst Du für die Bordüre jedes schöne Papier benutzen, sogar Seiten aus Deinem Lieblingsbuch. Besonders schön finde ich sie allerdings mit dem doppelseitigen Geschenkpapier aus dem schön-einpacken Shop. Der besondere Clou: Durch den herzförmigen Ausschnitt sieht man die Rückseite des Geschenkpapiers – für einen tollen Effekt!

Wie immer würde ich mich freuen, wenn Du Dein Bastelergebnis mit mir teilst. Schau doch vorbei auf Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube und hinterlasse dort Deine Fotos und Kommentare. Ich bin schon ganz gespannt! 😉

Viel Freude beim Nachbasteln und schöne Spätsommertage!

Deine Laura

Schreibe einen Kommentar