Oh, Kanada – Ein Reisetagebuch zum Abschied

Von Köln bis Kanada, alle Erinnerungen an einem Ort mit diesem Reisetagebuch.

 

 

Hallo meine Liebe 🙂

Vor ein paar Wochen musste ich mich von einer guten Freundin verabschieden. Sie wurde von ihrer Firma für ein Jahr nach Vancouver, Kanada, versetzt. Das ist natürlich eine super Chance für sie – auch wenn ich ein wenig traurig bin, dass sie jetzt erstmal so weit weg ist. Aber wann hat man schon die Gelegenheit in einem anderen Land zu arbeiten? Nach Kanada würde ich auch super gerne mal, hatte bisher aber leider nie die Gelegenheit dazu. Jetzt habe ich mir natürlich überlegt, ob ich sie dort besuchen soll. Warst Du schonmal dort? Wie hat es Dir gefallen und was waren Deine liebsten Orte?

 

Reisetagebuch | schön einpacken

 

Zum Abschied habe ich meiner Freundin ein Reisetagebuch gebastelt. Ich finde das eine gute Idee, um alte und neue Erinnerungen miteinander zu verbinden. Dazu habe ich unsere gemeinsamen Lieblingsbilder ausgedruckt und rein geklebt. Allerdings nur auf den ersten paar Seiten, denn es soll ja noch genug Platz sein für all ihre neuen Erlebnisse. Außerdem habe ich noch ein paar Shopping-Tipps und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Kanada reingeschrieben. Lustig sind auch noch Fun-Facts über Kanada, diese kann man kreuz und quer in das Reisetagebuch reinschreiben. Oder wusstest Du, dass die Menschen in der Stadt Churchill nie ihre Haustüren verschließen, für den Fall, dass ein Nachbar von einem Eisbären verfolgt wird und schnell ein Versteck braucht? Für Eisbären, die auf der Suche nach Futter in Häuser einbrechen, gibt es sogar ein eigenes Gefängnis – verrückt!

 

 

Reisetagebuch | schön einpacken

 

Für das Reisetagebuch habe ich ein ganz normales Notizbuch gekauft und aus Stoff einen Umschlag, in den Farben der kanadischen Flagge, genäht. Wenn Du die genaue Nähanleitung haben willst, schreib mir einfach in den Kommentaren, dann schreibe ich dazu einen extra Beitrag.

Ich bin schon gespannt, ob sie das Reisetagebuch bis nächstes Jahr mit ihren Erlebnissen ausfüllen wird. Denn natürlich möchte ich hinterher jedes noch so kleine Detail über ihren Aufenthalt in Kanada erfahren.

 

Liebe Grüße,

Deine Laura

 

 

Schreibe einen Kommentar